Sonstiges & Tipps

 

Äpfel zu Hause einlagern

Wer seine eigene Apfelernte länger lagern will, braucht einen kühlen (optimalerweise 2 – 7 Grad Celsius) Keller mit hoher Luftfeuchtigkeit (ca. 90%). Die Äpfel locker verteilt und mit Abstand zueinander auf Papier, Lattenrosten oder in stapelbaren Obstkisten auflegen.

Auf keinen Fall schütten, das gibt Verletzungen und Druckstellen, die später zu faulen beginnen können. Regelmäßig auf braune Stellen oder Fäulnis kontrollieren und solche Äpfel gegebenenfalls aussortieren.

Am besten halten sich kleine, nicht zu reif geerntete Früchte. Auch hier spielt natürlich die Apfelsorte eine große Rolle.

wissenswerte Links

Viel interessantes zum Thema „Apfel“ können Sie bei wikipedia nachlesen
http://de.wikipedia.org/wiki/Kulturapfel

Rezept Apfelkuchen
http://www.gutekueche.at/rezepte/765/gedeckter-apfelkuchen.html

Der Apfel in der Medizin

...an apple a day keeps the doctor away

Der Apfel wird in der Medizin aufgrund der vielen verschiedenen Fruchtsäuren auch oft "Die Zahnbürste der Natur" genannt.

Ein Apfel enthält über 30 Mineralstoffe und Spurenelemente, zu erwähnen ist vor allem Kalium, das den Wasserhaushalt reguliert. Des Weiteren sorgt der Apfel für zusätzliche Darmtätigkeit.

Er enthält wichtige Vitamine wie das Provitamin A, die Vitamine B1, B2, B6, E und C, Niacin und Folsäure. Mehrfach gelobt wird der Apfel in der Medizin auf Grund seines Vitamin C- Gehaltes, der jedoch nur gering mit 12mg/100g ist.

Mit nur rund 60 Kalorien ist der Apfel Spitzenreiter unter den süßen Snacks für Zwischendurch - und nebenbei noch äußerst gesund schmackhaft.

-> verschiedenste Apfelsorten finden Sie hier

-> bestellen Sie frische Äpfel und holen Sie sich die Gesundheit ins Haus


 

 
obstbau wegleiter

 

© 2011 Obstbau Wegleiter I Impressum

visitors by country counter